TSV Steppach e.V. 1888

mein Verein

Wie

Wie fange ich an?

Anfangen kannst Du jederzeit. Komm einfach zu einem, zwei, oder auch drei kostenlosen Probetrainings vorbei. Natürlich kann das Training für den ersten Eindruck angesehen werden, wobei wir der Meinung sind, dass die beste Art Aikido zu verstehen immer noch das eigene Tun und die eigene Erfahrung ist.

"Wenn Du durstig bist reicht es nicht das Wasser nur anzusehen, Du musst es trinken."

Wenn Du die Sache erst einmal eine Weile ausprobieren möchtest, ohne unserer Abteilung beizutreten, bieten wir in regelmäßigen Abständen auch spezielle Anfängerkurse an. An sechs Abenden führen wir Dich in die grundsätzlichen Bewegungen auf der Matte ein und lehren neben den Grundlagen des richtigen Fallens, auch die ersten Techniken (Kosten findest Du hier).

Melde Dich einfach unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wenn Du Dich dafür interessierst, oder siehe unter "Aktuelles" nach, ob demnächst einer statt findet.

 

Wie läuft ein Training ab?

Vor und nach dem Training sammeln wir uns in einem Augenblick der meditativen Versenkung, und bringten bei einem kurzen Grußzeremoniell den Respekt vor Lehrern und Übungspartnern zum Ausdruck. Das Training besteht zunächst aus einer Aufwärmperiode, die auch kräftigende Übungen zur Verbesserung der Haltung enthält. Es folgen Bewegungs- und Fallübungen, dann der Unterricht in den eigentlichen Techniken.

 

Geübt werden hier Wurftechniken (nage waza) und Hebeltechniken (katame waza).
Die Bewegungen werden so gezeigt, dass sowohl "Angriff" als auch die "Verteidigung" für beide Partner übbar sind. Diese Bewegungen sind zunächst "idealisiert", d. h. für beide Partner genau vorgeschrieben, um ein hohes Maß an Verständnis erreichen zu können. Sie dienen, obwohl dem Grunde nach durchaus realitätstauglich, nicht der Verteidigung unter realen Bedingungen, sondern zum Erlernen bestimmter Prinzipien, die im Aikido Anwendung finden.

In einem fortgeschritteneren Stadium werden die Bewegungen dann freier, denn Ziel des Aikido ist die Anpassung an die jeweilige Situation.

Geübt wird im ständigen Wechsel, nach jeweils zwei beidseitigen "Angriffen", immer beginnend mit dem fortgeschritteneren Partner. So hat der noch nicht soweit Fortgeschrittene die Möglichkeit, noch einmal auf jedes Detail achten zu können.
Anschließend gibt es eine Entspannungsphase, die z.B. aus Atem- oder Dehnungsübungen bestehen kann und dem Körper die Möglichkeit gibt, zum Normalzustand zurückzukehren. Mit einem Zeremoniell und einer kurzen Meditation endet dann der Unterricht.

 

 

Was gibt´s noch?

Neben den Techniken für den Kampf ohne Waffen (Taijutsu) führen wir auch Techniken mit Waffen und gegen Waffenangriffe aus.
Geübt wird hierbei mit den traditionellen Waffen: Messer (Tanto), Schwert (Katana) und Stab (Jo), zum großen Teil in Form von Holzimitationen.

 

TSV-Steppach e.V. 1888 - Copyright © 2014.
All Rights Reserved.